Glaziologie von Erika

Riesiger Eisberg in der Antarktis abgebrochen

12.7.2017, 13:05 Uhr

 

Jean Tournadre vom französischen Meeresforschungsinstitut in Brest hat untersucht, wie oft Eisberge im Südpolarmeer auftreten. Demnach schwankt ihre Häufigkeit stark, ebenso das Erscheinen besonders grosser Exemplare. Einen statistisch signifikanten Trend zur Vergrösserung des Eisvolumens, das von der vergletscherten Antarktis abbreche, könne man seit Beginn der Messdaten im Jahr 1992 nicht feststellen, sagt er auf Nachfrage. Die Wahrscheinlichkeit, dass Eisberge entstehen, hänge aber von Umweltbedingungen ab, auf die der Klimawandel einen Einfluss ausübe.

 

 

 

Please reload